Hypnose kurz erläutert

Entgegen der Meinung vieler wird bei der Hypnose nicht das Bewusstsein still gelegt, sondern das Unterbewusste geöffnet. Während einer solchen "Reise" bekommt man alles mit, was um einen herum geschieht. Die Entspannung selber ist eine positive Nebenwirkung der Hypnose. Eine hypnotische Trance ist ein absolut natürlicher Zustand fokussierter Aufmerksamkeit, in dem man entspannt und gleichzeitig sehr konzentriert an bestimmten Konflikten oder Blockaden achtsam und lösend arbeiten kann. Im Vordergrund steht dabei immer die Stärkung der Selbstwirksamkeit des Klienten.

Systemisches HypnoCoaching

Die systemische Hypnose integriert die neusten Erkenntnisse der Hirnforschung und basiert auf dem Konzept der medizinischen Hypnose nach Milton Erickson. Weiter baut sie auf auf dem Konzept der klassischen Hypnose auf und ist somit nochmals effizienter als diese. Es wird auf achtsame und wertschätzende Weise gearbeitet. Die moderne, psychologisch fundierte systemische Hypnotherapie ermöglicht es dem Klienten die Regie für seinen persönlichen Lösungsprozess zu übernehmen und aktiv zu gestalten. Dabei werden noch weitere Therapieformen der Teilearbeit auf der Bühne des Unterbewussten integriert. Dabei arbeite ich u.a. mit Techniken nach Ina Hullmann Psychologin FSP/GHYPS

Einige Ziele von hypnosystemischen Aufstellungen:

    • Den eigenen Platz im System finden

    • Aussöhnung mit der Vergangenheit

    • Auflösungen von Verstrickungen

    • Beziehungen klären

    • Erkennen von Störungen im System

    • Psychosomatische Beschwerden erkennen und lösend daran wirken.

    • Konflikte (im und ausserhalb vom System) lösen

    • Ziele formulieren, setzten und erreichen

    • Entscheidungs- und Veränderungsfragen beantworten

    • Entwicklung und Umsetzung von Visionen

    • Persönliches Zeitmanagement

    • Achtsamkeit und Gelassenheit, erhöhen und integrieren

    • Tiefs überwinden, daraus schöpfen und „Schwächen“ in Stärken transformieren

    • Verbesserung der Führungskompetenzen

    • zur kreativen Lösungsfindung bei Krisen

    • zur Neuorientierung bei Arbeitsplatzwechsel

    • Zur De-Hypnose aus den täglichen Konditionierungen und übernommenen Glaubenssätze

Fokus der Teilearbeit mit Aufstellungen liegt in der Stärkung von Basiskompetenzen wie

  • Autonomie

  • Selbstwirksamkeit

  • Individuation

  • Eigenverantwortung

  • Freiheit / Leichtigkeit

  • Selbstverwirklichung

  • Durchsetzungskraft

  • Hilfe zur Selbsthilfe

  • Mentale Stärkung und Ausrichtung

Weitere Techniken die einzeln für sich sehr gut wirken und aufgrund der Effizienz bei Bedarf auch in Aufstellungen integriert werden können.


Wirksamkeit der Hypnose

Das American Health Magazin berichtet über folgende Ergebnisse aus einer Studie.

  • Psychoanalyse: 38% Besserung nach 600 Sitzungen

  • Verhaltenstherapie: 72% Besserung nach 22 Sitzungen

  • Hypnosetherapie: 93% Besserung nach 6 Sitzungen

Quelle: http://cuncecuncecunce.blogspot.ch/2007/02/does-hypnosis-work-comparison-study.html